German Jokes for English Readers

Nr. 4

Two  ruffians in front of a      Bavarian     court.
Zwei Raufbolde vor einem Bayrischen Gericht.

Judge: „How did  come about the brawl   with the gentleman from Berlin?“
Richter: „Wie kam es zu der Schlägerei mit dem Herrn aus Berlin?“

Xaver: „Was there a      fight,      Mr. Judge?        That    can  I myself not remember.
Xaver: „War da eine Rauferei, Herr Richter? Darauf kann i mi net besinnen.

We were with the gentleman there so comfortably sitting together, and
Wir sind mit dem Herrn da so gemütlich zusammengesessen, und

suddenly      hung     his          left     eye     out. “
auf einmal hing dem sein linkes Auge heraus.“

Nr. 3

      Lawyer:             „I’d       advise<> you                          [to let it go].
Rechtsanwalt: „Ich würde Ihnen raten, die Sache auf sich beruhen zu lassen.

     If      me someone  a          rag        calls,   then   let     I    him   just  talk
Wenn mich einer einen Lumpen nennt, dann lasse ich ihn ruhig reden

and [I] care          []      not  about-that.“
und kümmere mich nicht darum.“

Client:  „Yes, that’s      []    [] something different. I’m  []     an     honest     person!“
Klient: „Ja, das ist aber auch was anderes. Ich bin doch ein ehrlicher Mensch!“

Nr. 2

Ein Pfarrer während der Trauung [a vicar during the wedding]: „. . . und nun zu Ihnen [and now we come to you], liebe Braut [dear bride]. Dass Sie stark im Glauben sind [that you are strong in belief], das hoffen wir [that do we hope],  dass Sie stark in der Liebe sind [that you are strong in love], das wissen wir [that do we know], und dass Sie stark in Hoffnung sind [that you are strong in hope – that you are pregnant], das sehen wir [that do we see].“

Nr. 1

„Hallo, Fritz, eben höre ich [I just heard], dass du eingefleischter Junggeselle [that you confirmed bacheler] nun doch [nevertheless] geheiratet hast [have married]. Wie kam denn das [How´s that]?“

„Na ja, eigentlich [actually] wollte ich nicht [I did not want to] – aber die sieben Kinder drängten [but the seven children pushed]!“