Über Lutz Gretenkord

Geboren wurde ich 1945 in Kirchohsen (Kreis Hameln-Bad Pyrmont), mein Abitur habe ich am Steinbart-Gymnasium in Duisburg gemacht, mein Psychologie Diplom erwarb ich an der Ruhr-Universität Bochum, an der Universität Bremen wurde ich zum Doktor der Philosophie promoviert. Bis 2010 habe ich im Straf- bzw. Maßregelvollzug gewirkt, daneben war ich als Gutachter, Lehrbeauftragter und Supervisor tätig, hielt Fachvorträge auf Kongressen und publizierte zu Themen der Rechtspsychologie (www.dr-lutz-gretenkord.de).

Seit 2016 betätige ich mich vorwiegend als Publizist, Übersetzer und Pianist.

Schon seit Schulzeiten liebe ich die englische Sprache, damals habe ich begonnen, englischsprachige Bücher zu lesen, was ich bis heute gerne tue.  Dass der größere Teil der Fachliteratur für das Psychologiestudium englischsprachig war, war mir nur recht. Auf dem Weg zur Arbeit habe ich oft BBC4 im Autoradio gehört, auf Langwelle, meistens mit dürftiger Tonqualität. BBC4 ist immer noch mein Lieblingssender, mittlerweile höre ich ihn übers Internet mit perfekter Tonqualität.

Ich war bereits im Ruhestand, als ich – im Jahre 2011 – das „Certificate of Profiency in English“ der University of Cambridge erworben habe.

Klavier spiele ich in dem Swing-Quartett DUTY FREE (www.duty-free-marburg.de). In einem Altenhilfezentrum habe ich den Liedbegleitung bei den ökumenischen Andachten übernommen.